Home C.V. Promotion Konzerte Reviews Aufnahmen Friends Galerie Varia Contact
Andrzej Miko³aj Szadejko - muzyka  organowa Andrzej Miko³aj Szadejko Andrzej Miko³aj Szadejko

© Stanis³aw Bednarz


Junger Organist auf Tournee in Norrland

Der Junge Organist Andrzej Szadejko spielte am Sonntag Abend in Lulea Domkirche ein Konzert von grosser Bedeutung. Das Programm spannte von Buxtehude-17s Jh, über Bach und der Franzose Dupré bis Szadejko-21s Jh. Andrzej Szadejko kommt aus Polen und lebt jetzt in Basel, Schweiz. Er nahm neulich Teil an ein Orgelfestival in Övertornea, kombiniert mit Meisterklassen und macht jetzt ein kleines Tournee in Norrland. Er ist auch Komponist und gab ein Beispiel davon mit ein Partita wo er seine Vertrautheit mit Orgelmusik aller Epochen zeigte. Die 14 Variationen waren Anfangs zurückgehalten, kriegten aber gegen Schluss einen dynamischer und kraftvolleren Struktur um letztendlich überraschend ruhig auszuklingen.

Das Konzert begann mit Toccata in F von D.Buxtehude, der Dänisch-Deutscher Komponist zu welchem der junge Bach zu Fuss nach Lübeck wanderte um von ihm Unterricht und Inspiration zu erhalten. Das ist ein Werk mit Raum für die Improvisationskunst die Buxtehude voll beherschte und die Bach und andere späteren Meistern oft praktizierte und weiterentwickelte. Von Buxtehude spielte Schadejko auch das Choralvorspiel Durch Adams Fall ist ganz verderbt, und von Bach Kommst Du nun, Jesu, von Himmel herunter, beide typische Barockwerke, melodisch und rhythmisch.

Der Franzose Marcel Dupré der zur 20. Jh gehört, war wie viele andere berühmte Orgelmeistern, in Paris tätig. Er war ein Virtuoser Organist aber auch ein bedeutender Komponist. Evokation, ein symphonisches Poem in 3 Sätzen, schrieb Dupré als Erinnerung an seinem Vater. Es enthält eine Menge gegensätzliche Gefühle, stürmische in der erste Satz und gewaltige in der letzte, während der Charakter vom mittleren Satz mehr Träumerisch, fast liebevoll humoristisch ist, Adagio con tenerezza. Der Orgel in der Lulea Domkyrka hat Kapazität aber fordert auch viel, Andrzej Schadejko hat die Dynamik sehr gut ausgenützt.

back